Achtung: Die Gesetzgebung über Reprographie und Bildung ist vor kurzem geändert. Die Informationen auf dieser Website über Reprographievergütungen auf belgischem Territorium gelten nur noch für Kopien (Lizenzgebühren) genommen und für Importgeschäfte (Geräteabnahmen) vor dem 1. Januar 2017. Die anderen Informationen (z. B. über das Unternehmen, Ihrer Finanzergebnisse und die Bibliothekstantieme) bleiben noch gültig. Die öffentliche Reprobel Webseite wird im Context den neuen Vorschriften so schnell wie möglich aktualisiert werden.

Wer muss die Vergütung der Bibliothekstantieme bezahlen?

Nur öffentliche Verleiheinrichtungen sind zur Zahlung der angemessenen Vergütung verpflichtet. Bibliotheken bestimmter von der Regierung anerkannten oder gegründeten Einrichtungen sind jedoch von der Zahlungspflicht befreit:

  • Bildungseinrichtungen
  • Einrichtungen für die wissenschaftliche Forschung
  • Einrichtungen des Gesundheitswesens
  • Einrichtungen für Blinde, Sehgeschädigte, Gehörlose und Hörgeschädigte

Eine Behörde oder eine Vereinigung, die für eine Gruppe Bibliotheken bezahlt (wenn die Vereinigung bestimmte Bedingungen erfüllt), erhält einen Preisnachlass, insofern die Angaben in Ordnung sind. Im Fall einer zentralisierten Zahlung der Sammlung oder des verliehenen Werkes beträgt der Preisnachlass 2,5%. Werden sowohl die Sammlung, als auch das verliehene Werk zentralisiert bezahlt, beläuft sich der Preisnachlass auf bis zu 5%.